Generalversammlung 2022


Drei Monate später als üblich lud der Schützen- und Heimatverein Gristede zur alljährlichen Generalversammlung im Schützenhaus. Der 1. Vorsitzende Dieter Warntjen begrüßte das Königshaus, Ehrenmitglieder und viele aktive und passive Mitglieder und ging in seinem Jahresbericht auch auf das „kleine Schützenfest“ ein, welches der Verein Ende August 2021 trotz der damals „hohen“ Corona - Inzidenz feiern konnte. Alle hielten sich an das ausgearbeitete Hygienekonzept und es war ein voller Erfolg. So konnte mit den Einnahmen aus dieser Veranstaltung auch die dringend benötigte neue Heizung mitfinanziert werden. „Insgesamt war das Jahr durch die Einschränkungen sehr schwierig.“, berichtete Warntjen weiter. „Geschlossene Vereinsheime und Sportstätten fördern nicht den Sport und die Tradition des Schützenwesens.“

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Ulla Bosse (40 Jahre) sowie Gerd Böneker und Hermann Oltmanns (60 Jahre) für ihre lange Mitgliedschaft im Schützenbund und im Verein ausgezeichnet.

Klaus Gerdes gab nach 17 Jahren das Amt des Jugendsportleiters ab und wurde zum Ehrenjugendsportleiter ernannt. Unter seiner Leitung konnte sich die Jugendabteilung stark entwickeln und viele Erfolge feiern. Unzählige Titel auf Kreis-, Bezirks,- und Landesebene wurden eingefahren. Außerdem nahmen mehrere Jugendliche an der Deutschen Meisterschaft und an internationalen Wettkämpfen teil. Heute sind viele der Jugendlichen in anderen Vereinen aktiv um in höheren Ligen Schießen zu können. Für Ayleen Heuft führte der Weg von Gristede sogar bis in die 1. Bundesliga und Dominik Kuck erzielte gerade auf den abgeschlossenen Landesmeisterschaften fünf Einzel- sowie einen Mannschaftstitel.

Als neue Jugendsportleiterin wurde Steffi zur Brügge von der Versammlung gewählt. Sie ist bereits im letzten Jahr dazugekommen und absolviert derzeit noch die nötigen Lehrgänge um die Leitung zu übernehmen. Als 2. Jugendsportleiter steht ihr nach Wiederwahl weiterhin Christian Schröder zur Seite. Gemeinsam haben sie sich hohe Ziele gesetzt. Auch sie wollen weiterhin Teilnehmer zu den Deutschen Meisterschaften bringen. Im Vorfeld hatte der Vereinsvorstand bereits der Erweiterung der Lichtpunktanlage zugestimmt. So können bereits Kinder ab 8 Jahren sicher an den Schießsport herangeführt werden. Insgesamt erhofft sich der Vorstand durch den „frischen Wind“ eine Belebung der Jugend und auch mehr Zuwachs durch Eltern, die die Lust des Nachwuchses am Schießsport teilen und kennenlernen wollen.

Erfreuliches ist auch aus anderen Vereinen zu hören: Es finden wieder Schützenfeste statt ! Bereits über Pfingsten geht es zum Schützenfest nach Aschhausen und der Besuch bei anderen Vereinen steht ebenfalls auf dem Programm. Das eigene Schützenfest des Vereins ist vom 02.- 04. September geplant.

JHV2022 1

JHV2022 2 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.