Schützenfest 2015


- Ihr 103. Schützenfest feierten am Wochenende (28.-30.08.) die Gristeder Schützen. Auch viele Dorfbewohner nahmen Anteil an dem Fest. -

GRISTEDE – „Schützenfest Gristede heißt feiern, Geselligkeit und Tradition pflegen, miteinander ins Gespräch kommen und Freundschaften schließen.“ So bekundete es Wiefelstedes stellvertretende Bürgermeisterin Sylvia Bäcker in ihrer Begrüßungsrede zum 103. Schützenfest in Wiefelstede.
Die Schützen, so die stellvertretende Bürgermeisterin weiter, verstärkten auch die Dorfgemeinschaft. Im Besonderen seien sie engagiert für die Jugend, der sie Werte wie soziale Kompetenz, Gemeinsinn und den Wert aktiver Mitarbeit durch die Vereinsarbeit vermittelten.
Mit einer Landjugend-Revivalparty läuteten die Schützen am Freitag ihr Fest ein, und viele ehemalige Landjugendmitglieder erlebten ein tolles Wiedersehen. Auch der Königsball am Sonnabend im Festzelt verzeichnete wieder einen großen Zuspruch.
Beim Festmarsch am Sonntag zeigte sich, dass die Bewohner Gristedes sich mit den Schützen sehr verbunden fühlen. Die meisten Häuser entlang der Marschstrecke waren in den Schützenfarben grün-weiß oder in blau-roten Ammerlandfarben geschmückt.
Viele Schaulustige standen am Straßenrand, um den Umzug mit den befreundeten Vereinen aus Aschhausen, Metjendorf und Wiefelstede, musikalisch vomSpielmannszug Wiefelstede und dem Markhauser Musikverein eingestimmt, zu verfolgen.
Für seine zehnjährige Tätigkeit als Jugendsportwart wurde Klaus Gerdes mit der goldenen Ehrennadel vom Präsidenten des Oldenburger Schützenbundes, Peter Wiechmann, ausgezeichnet. Für Anja Hemmje, die sich im Urlaub befand, wird diese Ehrung nachgeholt.
Besonders stolz sind die Vereinsmitglieder auf Carolin Gerdes (13), die sich am 6. September in München beim Freihandschießen mit dem Luftgewehr für die Deutsche Meisterschaft qualifizierte.
Geehrt wurden am Sonnabend auch die aktuellen Vereinsmeister der Schüler- und Jugendabteilung mit Janeke Schröder (Schüler), Ayleen Heuft (Jugend, Luftgewehr), Timo Brunßen (Jugend, Luftpistole), Daniela Gerdes (Junioren, Luftgewehr) und Dominik Kuck (Junioren, Luftpistole).

Quelle: NWZ vom 31.August 2015 (Helmut Hogelücht)