KK - Wettkampf in Gristede


Als Ausrichter des Kleinkaliberwettkampfs des Ammerländer Schützenbundes hat in diesem Jahr der Schützen- und Heimatverein Gristede fungiert. Geschossen wurde um einen Pokal und Plaketten. Rolf Kaiser, Präsident des Ammerländer Schützenbundes, sprach sein Lob und Dank an die Gristeder für die Organisation aus sowie an alle Schützen, die beim Wettkampf gute Leistungen zeigten. Dieser verlief ohne Probleme und technische Pannen.


25 von 35 Vereinen aus dem Ammerländer Schützenbund haben am Wettkampf teilgenommen. Die Einzelsieger wurden von Kaiser mit Plaketten geehrt. Erster wurde Wilfried Grundvom SV Delfshausen mit 99 Ringen, Zweiter Heiner Lahringvom SV Tell Scheps mit 98 Ringen. Heinz de Haanvom SV Tell Scheps kam mit 97 Ringen auf den dritten Platz. Mannschaftssieger wurde der Schützenverein Leuchtenburg mit 379 Ringen, dicht gefolgt vom Zweitplatzierten, dem Schützenverein Hahn mit 375 Ringen. Der Schützenverein Edewechterdamm sicherte sich mit 374 Ringen den dritten Rang.

asb_kkPokalsieger wurde in diesem Jahr der Schützenverein Edewechterdamm mit 374 Ringen, da Leuchtenburg und Hahn schon einmal Pokalsieger waren. Bei denjenigen die schon einmal Pokalsieger waren werden sechs Ringe abgezogen. Das wird so gehalten, um auch „schwächer" schießenden Vereinen die Chance auf den Pokalsieg zu ermöglichen.

Ebenfalls vom Ammerländer Schützenbund vor Ort waren Bundessportleiter Jens Harbers und Werner Bruns, die die Auswertung vornahmen. Unterstützt wurden sie dabei von den Sportleitern des Schützen- und Heimatvereins Gristede. Ergebnisse in den kommenden Tagen unter www.derasb.de.

 

Quelle: NWZ 31.10.2012

 

 weitere Bilder findet du hier -> klick !